ae-Beschriftung
Mit uns hat Ihre Werbung Rückenwind

Textildruck

Flock-Druck

Mittels eines Schneideplotters wird bei der Beflockung aus dem Trägermaterial Ihr Motiv oder Ihr Schriftzug gecuttet.

Überflüssige Folie wird danach per Hand entfernt, so dass nur die eigentlichen Motive auf der Folie zurückbleiben, das sogenannte Entgittern.

Das Druckmotiv wird dann mittels einer Presse auf das Textil aufgebracht, die Trägerfolie danach entfernt. Dieses Verfahren ist im Gegensatz zum Siebdruck auch für kleinere Auflagen geeignet, da Film und Siebkosten für für Ihren Artikel entfallen.

Vorwiegend dürfte dieses Verfahren bekanntheit durch Fussball-Trikots haben die in diesem Verfahren beschriftet werden.

Solvent-Flex-Druck

Diese Variante der Textilveredelung vereint die Vorteile des Fotodrucks mit dem Flexdruck.

Es können Farbverläufe mit mehreren Farben und Fotos gedruckt werden. Der Druck ist genau wie Flex- und Flockdruck hoch deckend.

Vorraussetzung für dieses Verfahren ist, dass ein Konturschnitt um das Motiv legbar ist. Es ist kein Konturschnitt um kleine Details möglich!

Flock Lasertransfer-Druck

ist ein Textildruck-Verfahren für weiße und naturfarbene Textilien, bei dem das Motiv mittels Lasertonertransfer auf das Textil übertragen wird. Dieser Druck eignet sich für mittelfristige Dauerverwendung oder schonend behandelte langfristige Drucke.

Welche Motive können gedruckt werden?
Alle Arten von Fotomotive, Schriften, Grafiken, Logos ...